Rechtsverbindliche Erklärung des Zuwendungsempfängers

 

Grundsätzlich hat der/die AntragstellerIn keinen Rechtsanspruch auf Unterstützung durch die STIFTUNG MUCH – WIR • HELFEN • WEITER

Mit der Unterzeichnung des Antrags auf Förderung gibt der Zuwendungsempfänger folgende rechtsverbindliche Erklärung ab.

  1. Der Zuwendungsempfänger verpflichtet sich,
  • Zuwendungen der Stiftung nur geschilderten Förderungsmaßnahme zu verwenden,
  • die zweckgerechte Verwendung der zugeflossenen Mittel der Stiftung nachzuweisen,
  • bei nicht ordnungsgemäßer Verwendung der zugeflossenen Mittel auf Anforderung des Vorstandes die zugewendeten Förderungsmittel in vollem Umfang an die Stiftung zurückzuerstatten.
  1. Der Zuwendungsempfänger räumt der Stiftung das Recht ein, die zweckgerechte Verwendung der ihm zugeflossenen Mittel zu prüfen.
  2. Der Antragsteller stimmt einer Weiterleitung des Antrages an eine andere in Frage kommende Institution zu.
  3. Der/die AntragstellerIn versichert, dass die von ihm/ihr gemachten und die eventuell ergänzenden Angaben vollständig und richtig sind.
  4. Der/die AntragstellerIn verpflichtet sich, der STIFTUNG MUCH Dokumentationsmaterial (Bericht, Fotos) über den Einsatz der Förderungsmaßnahme gegebenenfalls für eine Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen.
  5. Der Antragsteller wird die Förderung der STIFTUNG MUCH bei allen öffentlichen Terminen herausstellen. 

Darüber hinaus bitten wir Sie, einen von Ihnen geplanten Pressetermin mit uns terminlich abzustimmen und uns Einladungen zukommen zu lassen.

Bitte fordern Sie rechtzeitig unser Logo an und senden Sie uns vor Druckfreigabe einen Entwurf des Dokuments der Printmedien an info@stiftung-much.de.

Die Zusendung dieses Zuwendungsantrages oder die Beantragung weiterer Informationen von Seiten der STIFTUNG MUCH – WIR • HELFEN • WEITER ist nicht mit einer möglichen Förderung gleichzusetzen. Sie werden zur Vorbereitung einer Entscheidungsfindung durch das betreffende Organ (Vorstand) benötigt.